Home Politik Segeln Foto Astro Verkehr Auto Motorrad Musik Kontakt
Energie Philosophie Reisen Buch Eco-Drive Frieden Familie Privatlinks Links




Volvo S40 2.0 D

Mein Auto 2015-2017

Dieser kompakte Volvo hat ungefähr die Grösse eines Audi A4 oder BMW 3er-Reihe. Das Modell mit den geschwungenen Schulterkanten wurde erstmals 2004 produziert und erhielt 2008 ein leichtes Facelift. Die vorn und hinten zusammenlaufenden Linien sollen eine Schiffsform andeuten. Das originelle Design besticht durch seine stilistische Eleganz.

Technische Daten: Hubraum 2.0 L, 136 PS, Dieselmotor, 320 Nm Drehmoment, 1490 Kg, Länge 4.57 m, Kofferraum 407 L. Automatikgetriebe mit 6 Stufen (Powershift, Doppelkupplungsgetriebe). 0-100 Km/h in 9.8 sec. Vmax 205 Km/h. Verbrauch bei zügiger und ökologischer Fahrweise 5.6 L/100 Km. Der Motor zieht ab 1400 Touren bullig davon. Elastizität 60-100 Km/h in 5.5 Sekunden. Der Automat schaltet je nach Gaspedalstellung bei mässiger Beschleunigung bereits bei unter 2000 Umdrehungen, unter grösserer Last etwas höher. Ab 80 Km/h ist die 6. Stufe drin.

Minimalgeschwindigkeiten für Sparfüchse
in Stufe 4: 44 Km/h (bei rund 1200/Min.)
in Stufe 5: 55 Km/h ( " )
in Stufe 6: 65 Km/h ( " ).

Der Automat macht bei so niedertourigem Gleiten im Tempomatmodus klaglos mit, ohne herunterzuschalten, auch dann, wenn man später massvoll wieder hochbeschleunigt. Für das Mitschwimmen in Kolonnen in flachem Gelände sind so tiefe Drehzahlen mit dem S40 völlig genügend. Man hört auch die Musik viel ungestörter...
Um genau die obigen Werte zu fahren, muss die Tiptronic manuell bedient werden. Der Automat schaltet immer dann hoch, wenn die neu eingelegte Fahrstufe eine Drehzahl von mindestens 1600/Min. ergibt.
Die Reduktion von 1400 auf 1200 Umdrehungen beim Tiptronic-Schalten bringt jedoch schon einen Spareffekt. Der Drehzahlsprung von der 5. zur 6. Stufe beträgt z.B 16.2%, der Bordcomputer zeigt in der oberen Stufe einen 13-15% kleineren Verbrauch an.






Die Instrumentierung ist sehr übersichtlich und gut ablesbar. Der Tachometer zeigt bei echten 50 Km/h "54" an. Die Verbrauchsanzeige ziegt ca. 0.5 L zu wenig an. Der Tempomat funktioniert sehr genau und ist leicht zu bedienen, selbst mit Handschuhen. Die Ausstattung ist sehr gediegen. Die Klimaautomatik hat 2 Zonen, für beide Seiten getrennt. Die Klangwiedergabe ab CD/Radio ist Top-Qualität. Die Musik-Lautstärke passt sich an die Geschwindigkeit bzw. an die Lautstärke der Umgebungsgeräusche an. Mit der Scheibenwaschautomatik ist eine Scheinwerferwaschanlage kombiniert. Das Fernlicht ist vierstrahlig und leuchtet sehr gleichmässig und extrem weit. Ein Navigationsgerät ist in der höheren Ausstattungsvariante mit dabei; es hat einen eigenen Bildschirm und "verdeckt" nicht die Anzeigen des Radio/CD-Geräts oder der Klimaanlage, wie das bei Mercedes und Audi meist der Fall ist. Parkierungshilfe in Form eines Rückwärtsfahr-Radars.

Die automatische Zusatzheizung für kalte Wintertage - typisch schwedisch - wirkt bereits nach 2-3 Minuten, was für ein Dieselfahrzeug sagenhaft ist. Sitzheizung vorn mit 2 Heizstufen. Einzelradaufhängung an allen 4 Rädern, Federung eher straff, aber der Langstreckenkomfort ist gut. Gurtstraffer, Lordosenstützen einstellbar, Stabilitätskontrolle, sehr stabile Fahrgastzelle, leises Motorgeräusch und guter Abrollkomfort. Bleibt auch bei schneller Gangart stabil in Kurven und auf Geraden. Exzellente Bremsen.



Fazit: Dieser Wagen ist wendig, sparsam, geräumig für 4(-5) Personen, langstreckentauglich, sehr gut ausgestattet und lässt einen entspannt reisen. Zudem hat er eine eigenständige Form, die sich wohltuend von gängigen Karrosserieformen abhebt.
Wem ein Mercedes zu prestigeträchtig, ein Jaguar zu niedrig, ein VW zu gewöhnlich ist, der findet im Volvo S40 das passende Auto der Premium-Mittelklasse.
Zur Test-Übersicht Autos
Die gefährlichsten Irrtümer im Schweizer Verkehr
Verkehrssicherheit
Praktische Tipps zum sparsamen Fahren